Traktionsbehandlung/ Schlingentisch

Bei der Schlingentischtherapie werden Kopf und Arme, Becken und Beine oder der ganze Körper in Schlingen gebettet, die mittels Seilzügen und Karabinerhaken an der Decke befestigt sind. Es entsteht eine Art Schwerelosigkeit, vergleichbar wie der Auftrieb im Wasser.

Ziel ist es durch entlastende Aufhängungen Schmerzen zu lindern, Wirbelsäulensegmente oder Gelenke zu mobilisieren. Durch den Einsatz von Gewichten kann eine Traktion (Zug) auf betroffene Gelenke oder die Wirbelsäule erreicht werden.